| Infos ausblenden Infos einblenden

a3 Bau

Auf der Suche

Fenstererzeuger Hrachowina übersiedelt die Produktion. Bis zum Sommer soll die Entscheidung für einen neuen Standort getroffen sein. Der österreichische Traditionsbetrieb produziert bis dato (seit 1908) in Wien-Kagran. Eines ist fix: Die Produktion bleibt in Österreich. „Unseren Qualitätsansprüche bedingen die heimische Produktion und volle Kontrolle über die Wertschöpfungskette“, erklärt Geschäftsleiter Peter Frei, und:„Wir sind ein nationaler Player, im Osten des Landes groß geworden, das prägt.“

Die Unternehmenszentrale mit Management und Verwaltung sowie die Endfertigung und ein Lager für Wiener Händler sollen in Wien 22 verbleiben. Peter Hrachowina, geschäftsführender Gesellschafter in dritter Generation und Produktionsleiter, betont: „Wir wollen, dass möglichst viele Mitarbeiter der Produktion mitsiedeln werden. Daher achten wir auf einen erreichbaren Radius für den neuen Standort.“

Zurück zur News-Übersicht