| Infos ausblenden Infos einblenden

Tiroler Tageszeitung

Wiener Fensterhersteller Hrachowina übersiedelt an neuen Standort

Wien (APA) - Die Zentrale des Wiener Fensterherstellers Hrachowina übersiedelt - von Kagran nach Kagran. Der bisherige Standort Am Langen Felde 55 wurde verkauft. Die Produktion wird, wie das Unternehmen bereits bekannt gab, mit seinem Auflassen zu Jahresende nach Niederösterreich verlagert. Die Zentrale bleibt allerdings im 22. Bezirk und siedelt nur zwei U1-Stationen weiter in die Puchgasse 2.

Der neue, größere Standort hat eine Fläche von 6.000 Quadratmetern, berichtete das Unternehmen. Nach einem Umbau wird die Zentrale samt Forschungs- und Entwicklungsabteilung, Endfertigung, Abhollager und Schauraum Ende des Jahres an die neue Adresse ziehen.

Hrachowina macht 95 Prozent seines Umsatzes in Österreich und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter. Ende 2015 hat das Familienunternehmen nach 108 Jahren seine Liegenschaften in Kagran verkauft. Im März gab es die Verlagerung der Produktion nach Wiener Neustadt bekannt.

Zurück zur News-Übersicht