| Infos ausblenden Infos einblenden

BVZ Eisenstadt

Fenster für die Region

Noch nicht fix | Der Fenstererzeuger Hrachowina sucht Grundstück – in
Frage kommen auch Neufeld, Hornstein und Müllendorf.

REGION | Das Traditionsunternehmen Hrachowina mit Firmensitz im 22. Wiener Gemeindebezirk ist auf der Suche nach einem neuen Standort. Ende 2015 verkaufte Hrachowina 6,5 Hektar Betriebsgrundstücke in Wien. „Die Nachbarschaft hier ist mittlerweile Stadtentwicklungsgebiet. Industriebetriebe passen in vielen Gegenden Wiens immer weniger ins Bild“, umschreibt Geschäftsleiter Peter Frei den Beweggrund für den Standortwechsel.

2018 muss der Betrieb jedenfalls übersiedelt sein. Daher hat sich die Firmenleitung bereits um passende Grundstücke umgesehen. „Es kommt auch der Bezirk Eisenstadt-Umgebung in Frage“, versichert der Geschäftsleiter, dem wichtig ist, dass der neue Standort so gewählt wird, dass möglichst viele seiner Mitarbeiter mitübersiedeln. Eine Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz – Autobahn und Bahnhof – sind für den Unternehmer Voraussetzung.

Demnach kann sich Frei einen Standort zwischen Neufeld, Hornstein und Müllendorf durchaus vorstellen. 22.000 Quadratmeter an Hallenfläche werde gebraucht. Für die Region würde es Arbeitsplätze bringen: „Abgänge werden regional nachbesetzt“, verspricht Frei. Die Bürgermeister der genannten Gemeinden würden sich über eine Ansiedlung freuen.

Zurück zur News-Übersicht